Abschwell- und Trockenofen


Der Abschwellofen leistet einen schonenden Arbeitsvorgang von elektrisch defekten Maschinen. Durch den einzigartigen Arbeitsvorgang des Abschwellens bei 370°C entstehen beim Ausbau von defekten Wicklungen keine Beschädigungen, sowohl am Blechpaket, als auch am Gehäuse.

Um umweltschädliche Emissionen zur Gänze zu verhindern, ist der Abschwellofen mit einer Nachbrenneinheit ausgestattet. Alle auftretenden Gase werden bei einer Temperatur von 850°C verbrannt.





Alle gereinigte, feuchte oder neu mit Harz getränkte Maschinen werden im sogenannten Trockenofen mehrere Stunden lang getrocknet.

Durch diesen Prozess wird allen Maschinen jedigliche Feuchtigkeit zur Gänze entzogen und das Harz kann zu ihrer Festigkeit aushärten.